abbummeln


abbummeln
ạb|bum|meln <sw. V.; hat (ugs.):
(geleistete unbezahlte Mehrarbeit) durch Freistunden, Freizeit ausgleichen:
Überstunden a.

* * *

ạb|bum|meln <sw. V.; hat (ugs.): (geleistete unbezahlte Mehrarbeit) durch Freistunden, Freizeit ausgleichen: Überstunden a.; Ein Teil der rund 33 000 Lehrer muss ab dem nächsten Schuljahr pro Woche ein bis zwei Stunden mehr arbeiten, die später abgebummelt werden können (taz 26. 5. 98, 21).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • abbummeln — abbummeln:⇨abfeiern …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • abbummeln — abbummelntr unbezahlteMehrarbeitdurchFreizeitausgleichen.⇨bummeln1.Seitdemfrühen20.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • abbummeln — ạb|bum|meln (umgangssprachlich für [Überstunden] durch Freistunden ausgleichen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • abfeiern — abfeiern(umg):abbummeln abfeiernugs.für: 1.durchFreizeitausgleichen(Überstunden);ugs.:abbummeln 2.feiern,sichamüsieren,sichvergnügen;ugs.:Partymachen,einendraufmachen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • afbummeln — Hamburg • abkoppeln, abbummeln …   Plattdeutsch-Hochdeutsch